Badezeit! Das nötige Know-How zum Thema Baden!

Wie oft Baby baden?

Die Badezeit mag jede Nacht eine Ihrer Gewohnheiten sein, aber der Arzt empfiehlt nicht, dass Sie Ihr Baby jeden Tag baden. Zu viel Kontakt mit Wasser kann die Haut vor Feuchtigkeit schützen und Erkrankungen verursachen. Wenn Sie Ihr Baby jedoch nicht oft baden, kann dies die Erkrankungen verschlimmern und andere Infektionen verursachen. Hierbei wird empfohlen ein gesundes Gleichgewicht zu finden. Das Baden selbst ist jedoch möglicherweise nicht einzig allein das Problem: Badezusätze, sowie Lotionen, die Duft- und Farbstoffe enthalten, können auch ohne “Baden”, Ihrem Baby schaden. Die empfindliche Haut eines Neugeborenen ist leicht anfällig auf viele, nicht natürliche, Stoffe. Wie man am besten ein Baby wäscht und was man auf jeden Fall beachten sollte, finden Sie weiter unten.

Wann das erste Mal baden?

In der Regel wird empfohlen, das Neugeborene erst 24 Stunden nach der Geburt ihr erstes Bad nehmen sollten. Hierbei sollten Sie auf jeden Fall mit viel Vorsicht an die Sache gehen, denn die Haut des Babys ist sehr empfindlich. Aufgrund dessen sollten Sie auf keinen Fall in den ersten Wochen mit Ihren Händen Ihr Baby waschen beziehungsweise baden, sondern lieber auf einen Schwamm zurückgreifen. Wenn der Nabelschnurstumpf abfällt und die Beschneidungsschnitte verheilt sind, können Sie vom Schwammbad auf ein Normalbad umsteigen. Hier wird aber von der zuständigen Hebamme nochmals hilfreiche Tipps an frischgebackene Eltern mitgegeben.

Wie oft sollte ich mein Baby baden?

Die Frage aller Fragen, wie oft sollte ein Neugeborenes gebadet werden? Experten empfehlen hier eine dreimalige Dosis in der Woche. Also drei Badeeinheiten in 7 Tagen. Doch zwischen diesen Tagen, sollten Sie Ihr Baby immer wieder gründlich reinigen. Sei es mit Feuchttüchern, Schwämmen oder anderen Dingen, die zum Reinigen eines Babys empfohlen werden.

Wie bade ich mein Baby richtig?

Diese Frage stellen sich viele Eltern, doch hier gibt es natürlich keine klare Regel. Es wird als gängig betrachtet, das Neugeborene in einer kleinen Wanne oder im Spülbecken im Badezimmer gebadet werden. Hier für reicht der Platz vollkommen aus und man spart sich das viele Wasser in der Badewanne. Wie weiter oben erwähnt, sollte in den ersten Wochen auf ein Schwammbad zurückgegriffen werden, um das Baby so schonend wie möglich zu reinigen. Neben den ganzen Badeeinheiten, sollten Sie Ihr Baby zu dem zwischendurch reinigen. So wie Sie auf eine Dusche verzichten und lieber ein Deo benutzen, sollten Sie bei Ihrem Baby auch so vorgehen. Hierbei sind natürlich Deodorants unbrauchbar, da sie nicht für Babys hergestellt werden. Diese können für die empfindliche Haut eines Neugeborenen sehr gefährlich werden, da Deos sehr viele Duftstoffe enthalten.

Beim Badvorgang sollten Sie zu Beginn den Windelbereich so gut wie es geht reinigen, insbesondere zwischen den Hautfalten. Bei Jungs sollten Sie vorsichtig die Vorhaut zurück ziehen, um den Bereich darunter bestmöglich zu reinigen. Bei Mädchen sollten Sie den Bereich rund um die Vagina gut reinigen.

Hier unten finden Sie ein Video, dass das Baden eines Babys sehr gut erklärt! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Zusehen.

Abschließendes Resumé

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Baden eines Neugeborenes viel mehr Aufwand mit sich bringt, als man im ersten Moment vermutet. Dreimal die Woche ein Bädchen für Ihr Baby ist die optimale Dosis, sofern Sie bei jedem Windelwechsel den Intimbereich des Babys gründlich abwischen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen.